Wer ich bin

Hallo, ich heiße Stephan.

Die meisten Leute kennen mich von dieser Seite: Abitur, Zivi, BWL-Student an der „Kaderschmiede“ BA, dann Manager im internationalen Konzern, anschließend erfolgreich Selbständig im Vertrieb und schließlich Gründung einer eigene GmbH in der internationalen Personalberatung.

Meine eher verrückte Seite: Mit 24 Jahren, nach Ende des BWL Studiums, habe ich beschlossen, binnen 10 Jahren die 100 Länder Marke zu knacken und bis zu 10 Weltsprachen zu lernen.

Weshalb ich diese Seite ins Leben gerufen habe? Sie soll die Antwort auf die zwei mir am häufigsten gestellten Fragen geben:

Wie hast du so viele Länder bereisen können? Wie hast du so viele Sprachen gelernt?

Meinen persönlichen Erfahrungen nach spüre ich, dass die Welt bereisen und andere Sprachen lernen einen Teil zur Verständigung der Völker beiträgt, Vorurteile abbaut und die Welt zu einem besseren Ort macht.

Ich möchte jedem, der Interesse an den Themen Sprachen & Reisen hat, von meinen Erfahrungen berichten und ihn dazu inspirieren, seinen Träumen und Wünschen zu folgen und seinen Horizont zu erweitern.

Polyglott meets Wanderlust

Polyglott meets Wanderlust – versteht man sowohl im Deutschen, wie auch auf Englisch. Aber was steckt dahinter?

(Ein) Polyglott ist jemand, der mehrere Fremdsprachen fließend spricht. Bei mir sind es momentan acht Sprachen und ich arbeite aktuell an zwei weiteren. Mit entsprechender Neugierde, definierten Zielen und etwas harter Arbeit kann praktisch jeder neue Sprachen lernen.

Wanderlust ist ein dem Deutschen entliehenes englisches Wort, welches in den letzten Jahren wieder in die Mode gekommen ist und in etwa dem Wort „Fernweh“ entspricht.

Es gibt darüber hinaus das sog. „Wanderlust-Gen“ namens DRD4-7R (ich habe es definitiv!) und ebenfalls für die heutige „Generation Wanderlust“ – wer braucht schon Karriere und Materialismus, wenn da draußen so viele spannende Dinge entdeckt werden wollen? „Collect memories, not things“ ist einer meiner Lieblingssprüche.

Ende 2016 habe bin ich nach Jahren intensiven Reisens die 100 Destinationen Marke geknackt, die mir Anfang/Mitte 20 aufgrund meiner damaligen Lebenssituation und vor allem Finanzen unerreichbar schien. Mit einem klaren Ziel vor den Augen kann jeder solche verrückten Dinge erreichen, ohne wie in meinem Fall komplett für einige Jahre aus der „Gesellschaft“ auszusteigen (hatte ich auch schon vor, kann noch kommen 😉 )

Meine 10 Ratschläge für das (Welt)-Reisen

Meine Erfahrungen aus Reisen in über 100 Ländern habe ich hier gesammelt, kurz und knackig zusammengefasst.

Loading...

Meine 10 Ratschläge für das Erlernen von (Welt)-Sprachen

Loading...

Aktion Straßenkinder – Mein Beitrag für die Ärmsten

Was mich zugegebenermaßen auf vielen meinen Reisen verfolgt und sehr belastet, ist die große Armut vieler Menschen, vor allem von Kindern. Ich habe selbst seit langem ein Patenkind bei Plan und spende bei verschiedenen Organisationen. Für diese Seite werde ich einen Teil meiner Einnahmen am Jahresende spenden an die Aktion Straßenkinder e.V. aus Adelberg bei Stuttgart nahe meiner Wahlheimat, wo ich etwa zehn Jahre meines Lebens verbracht habe.

Aktion Straßenkinder e.V.

Newsletter

Du willst immer auf dem Laufenden bleiben und News ganz easy direkt in dein E-Mail-Postfach erhalten? Dann melde dich zu meinem Newsletter an! Einfach Name und E-Mail-Adresse eingeben und los geht’s!


Medien

Stephan ist u.a. bekannt aus folgenden Medien